Junga GmbH Steuerberatungsgesellschaft

Kanzleimarketing
Imagebild

Datenschutz

Datenschutzerklärung

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Wir verarbeiten Ihre Daten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, BDSG). In diesen Datenschutzinformationen informieren wir Sie über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung im Rahmen unserer Website.

Verantwortlicher gemäß Art. 4 Nr. 7 DS-GVO ist hier die

Junga GmbH Steuerberatungsgesellschaft
Friedrichstraße 28
42655 Solingen

Telefon 0212.242.30.0 
Telefax 0212.242.30.30 
E-Mail 

Unser Datenschutzbeauftragter ist

Volker Caumanns
E-Mail: 
Postanschrift: Friedrichstraße 28, 42655 Solingen

Warum, zu welchen Zwecken, und auf welcher rechtlichen Grundlage wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten

  • Aufgrund der Anbahnung und Durchführung von Verträgen gemäß Art. 6 Abs. 1 b) DS-GVO: Wir verarbeiten personenbezogene Daten um unsere Leistungen für Sie erbringen zu können.
    Wenn Sie unsere Online Bewerbung nutzen, verwenden wir die dort angegebenen Daten, um Sie als Bewerber für eine Stelle in unserem Unternehmen zu erfassen.
  • Aufgrund Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 a) DS-GVO: Wenn Sie das Kontaktformular auf unserer Internetseite benutzen, verarbeiten wir Ihre Daten, um mit Ihnen in Kontakt zu treten, Ihre Anfrage zu bearbeiten und um Ihnen, sofern gewünscht, Angebote zu unseren Leistungen zukommen zu lassen.
    Wenn Sie sich bei unserem Erinnerungsservice anmelden, verarbeiten und speichern wir Ihre E-Mailadresse, um Sie, wie von Ihnen gewünscht, regelmäßig per E-Mail an Termine zu erinnern.
    Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren verarbeiten wir Ihre E-Mail-Adresse, um Ihnen regelmäßig unseren Newsletter zu senden.
  • Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen gemäß Art. 6 Abs. 1 c) DS-GVO: Im Rahmen unserer Leistungserbringung müssen wir aus steuerrechtlichen Gründen personenbezogene Daten verarbeiten. Für unsere geschäftliche Tätigkeit müssen wir die steuerrechtlichen und handelsrechtlichen Aufbewahrungspflichten befolgen, die sich im Wesentlichen aus § 147 Abgabenordnung und § 257 Handelsgesetzbuch ergeben.
  • Aufgrund berechtigter Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO: Bei dem Besuch unserer Internetseiten werden Ihre Nutzerdaten durch unseren Webserver automatisch verarbeitet, um einen sicheren und funktionsfähigen Internetauftritt zu gewährleisten und um die Inhalte unserer Internetseiten für Sie zu optimieren.

Welche personenbezogenen Daten wir verarbeiten

Abhängig von der beauftragten Leistung verarbeiten wir Namen, Geburtsdaten, Kontaktdaten (Postanschriften, E-Mail-Adressen, Telefon- und Faxnummern), Kontoverbindungen, Steuernummern, Angaben zu Versicherungen sowie Mitarbeiter-, Kunden- und Patientendaten unserer Mandanten. Wenn Sie mit uns in Kontakt treten (z.B. über das Kontaktformular unseres Internetauftritts oder per E-Mail) verarbeiten wir Ihre Kontaktdaten und Daten aus Ihrer Nachricht an uns.

Wenn Sie unsere Online Bewerbung nutzen verarbeiten wir auch Angaben über Ihre Qualifikationen und Ihre beruflichen Erfahrungen.

Bei dem Besuch unserer Internetseiten werden in den Logfiles des Servers Ihre Nutzerdaten gespeichert (IP-Adresse, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Browser und Betriebssystem des Endgeräts, die genaue von Ihnen angesteuerte Unterseite auf unserer Internetseite, Webseite, von der aus Sie auf unsere Internetseiten gelangt sind (Referrer-URL)).

An wen wir Ihre personenbezogenen Daten weitergeben

Sofern es für die Erfüllung Ihres Auftrag an uns notwendig ist, geben wir Ihre Daten an Finanzämter, Banken, Inkassounternehmen, kommunale Behörden, Sozialversicherungsträger und Krankenkassen weiter.

Wenn Sie unseren Erinnerungsservice nutzen, werden Ihre Daten auf den Servern unseres Dienstanbieters Atikon EDV & Marketing, Linz, Österreich, www.atikon.com verarbeitet.

Gegebenenfalls sind wir verpflichtet personenbezogene Daten auf Anfrage an Strafverfolgungsbehörden weiterzugeben.

Übermittlung personenbezogener Daten in Drittländer oder an Organisationen außerhalb der EU

Wir übermitteln Daten nur in Länder oder an Organisation außerhalb der EU, wenn Sie uns dazu beauftragen.

Wie lange wir Ihre personenbezogenen Daten speichern

Daten, die wir von unseren Mandanten erhalten, bewahren für die Dauer des Mandats auf. Wenn ein Mandat endet, werden diese Daten mindestens 3 Jahre (gemäß § 195 BGB), zu steuerlichen oder handelsrechtlichen Nachweiszwecken bis zu 10 Jahre (gemäß § 147 AO) nach Ende des Jahres, in dem ein Mandat endet, gespeichert.

Kontaktdaten und Nachrichten, die Sie uns übermitteln, ohne dass ein Mandat besteht oder zustande kommt, bewahren wir nach der letzten Kommunikation bis zu 12 Monate auf.

Daten, die Sie uns aufgrund einer Einwilligung übermittelt haben (Anmeldung bei unserem Erinnerungsservice, Bestellung unseres Newsletters) speichern wir solange, bis Sie ihre Einwilligung widerrufen, indem Sie den Erinnerungsservice oder den Newsletter abbestellen.

Bewerberdaten werden nach Abschluss eines Bewerbungsverfahrens für 6 Monate (hinsichtlich § 15 AGG) aufbewahrt.

Logfiles, in denen Ihre Nutzerdaten beim Besuch unserer Internetseiten erfasst werden, speichern wir maximal für 2 Monate.

Ihre Rechte bezüglich unserer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Sie haben das Recht zu verlangen, dass wir

  • Ihnen gemäß Art. 15 DS-GVO Auskunft darüber geben, welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen haben,
  • falsche Daten über Sie gemäß Art. 16 DS-GVO berichtigen,
  • Daten, für die kein Zweck und Erlaubnistatbestand mehr vorliegen, gemäß Art. 17 DS-GVO löschen,
  • die Verarbeitung von Daten gemäß Art. 18 DS-GVO einschränken,
  • Datenverarbeitungen aufgrund Ihres Widerspruchs gemäß Art. 21 DS-GVO oder Ihres Widerrufs einer Einwilligung gemäß Art. 7 DS-GVO nicht mehr vornehmen,
  • Ihre uns von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten gemäß Art. 20 DS-GVO an Dritte oder an Sie übertragen.

Sie haben außerdem das Recht, sich bei der für Sie oder der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde, etwa die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit NRW, zu beschweren. Eine Auflistung aller Datenschutzbehörden finden Sie unter https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html. Weitere Informationen zu Ihren Rechten finden Sie u.a. auf der Seite des BFDI - Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit.

Warum Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellen müssen

Um unsere Leistungen für Sie erbringen zu können, benötigen wir bestimmte personenbezogene Daten von Ihnen, teilweise bestehen hier gesetzliche Pflichten. Den Grundsatz der Datenminimierung beachtend, verarbeiten wir nur personenbezogene Daten, die für den jeweiligen Zweck erforderlich sind. Wenn Sie uns bestimmte personenbezogene Daten nicht zur Verfügung stellen möchten, können wir unter Umständen Leistungen für Sie nicht erbringen und müssen gegebenenfalls ein Mandat ablehnen. Über Einzelheiten klären wir Sie in den jeweiligen Fällen gesondert auf.

Automatisierte Entscheidungsfindung (z.B. Scoring oder Profiling)

Bei uns treffen Menschen Entscheidungen; vollautomatisierte Entscheidungen gemäß Art. 22 DS-GVO finden bei uns keine Anwendung.

Hinweise zum Newsletter-Abo

Sie haben die Möglichkeit, über unsere Website unseren Newsletter zu abonnieren. Hierfür benötigen wir Ihre E-Mailadresse und Ihre Erklärung, dass Sie mit dem Bezug des Newsletters einverstanden sind. Sobald Sie sich für den Newsletter angemeldet haben, senden wir Ihnen eine Bestätigungs-E-Mail mit einem Link zur Bestätigung der Anmeldung. Das Abo des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link im Newsletter stornieren Wir bewahren Ihre Daten so lange bei uns auf, bis Sie den die Einwilligung widerrufen, indem Sie diesen Service abbestellen. Wir geben diese Daten nicht ohne Ihre Einwilligung an Dritte weiter.

Ansprechpartner

Sämtliche Anfragen, Erklärungen und Rückfragen zur Datennutzung richten Sie bitte an .